Seiten

Mittwoch, 26. Januar 2011

Billy

Es war etwas still bei mir. Ich war gesundheitlich etwas angeschlagen und hatte die letzten Wochen sehr viel um die Ohren. Trotzdem hab ich es geschafft und wieder mal einen kleinen Mini fertig gemacht.


5,5 cm groß aus Long Pile
So langsam gewöhne ich mich an die "Kleinen" und es macht mir richtig Spaß.
Da werdet ihr euch auf noch ein paar mehr einstellen müssen!
Jetzt versteh ich endlich auch wie man beim Fernsehen nähen kann. Lach!


Der Kleine hat dieses mal feines
Stahlgranulat in den Füßen, so spürt man ihn schön in der Hand.

Kommentare:

  1. Traudel, der ist allerliebst :-)

    Ja, die Minis kann man gut beim Fernsehen nähen ... dass sich das mit Deinen großen Projekten schwierig gestaltet hat, kann ich mir gut denken.

    Gute Besserung für Dich.

    Grüßles
    SaLü

    AntwortenLöschen
  2. Ist der wieder süß! Ach da bekommt fernsehen ja bei dir eine ganz neue Bedeutung!
    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  3. Sehr süß der kleine Kerl.
    Ja, die kleinen Viechereien lassen sich sehr gut mit Fernsehen verbinden - auch wenn es dann manchmal zum Hörspiel wird :o)))

    Liebe Grüße und weiter gute Besserung
    Andrea & Kathi

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja ein Schnuckel, so ein lieber Blick! Aber doch auch so mini, nee, das ist mir zu klein. Und dann diese Winzlingohren annähen....

    Liebe Grüße und gute Besserung
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Na, dann hoffen wir mal auf laaaaaaaaaaaaaaange Fernsehabende und, mach dir bloss keine Sorgen!
    Bis du so viele Minis zeigst, dass ich "stop" sage, musst du mindestens 100 Jahre weiternähen!
    Die Knirpse sind einfach goldig!

    AntwortenLöschen
  6. So ein obersüßes Schnuckelchen!
    Und du hast immer gejammert, dass du nix "kleines" nähen kannst! :O)

    Liebe Grüße... Heike

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Traudel, ich hoffe es geht Dir wieder besser. Dieser kleine Baer ist ja suess, toll gemacht wie immer. Gruesse aus Oregon.

    AntwortenLöschen