Seiten

Mittwoch, 19. August 2009

Gedanken - Gedicht!

Lähmendes Gefühl im Kopf
Die Welt versinkt im Nebel
Entsetzten mach sich breit
Tränenschleier, leises Schrein
Verzweiflung, Wut und Angst

Du bist nicht allein

Grelles Licht, fremde Menschen
Stimmen wie aus einer andren Welt
Angst liegt auf der Brust
schwer wie Stein

Du bist nicht allein

Alles ist wie schlimmer Traum
Es verschmelzen Zeit und Raum
Nichts ist wie es vorher war
Was wird irgendwann mal sein

Du bist nicht allein

Hoffnung, Hoffnung stirbst zuletzt
Halt Dich nicht auf, am Hier und Jetzt
Dank daran, wie kann es sein
Hoffnung ist das Licht

Du bist nicht allein

SR

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen